Das Netzwerk

Das Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW – Willkommen!

Das Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW (NGVT* NRW) versteht sich als Landesverband der lokalen und regionalen Trans*-Gruppen und -Strukturen in Nordrhein-Westfalen.

Zu den Mitgliedsgruppen des NGVT* NRW gehören ehrenamtliche Trans*-Selbsthilfegruppen, trans*aktivistische Gruppen und Initiativen sowie Beratungsstellen, die sich mit den Belangen und Bedürfnissen von trans* Menschen in NRW befassen. Sie ermöglichen vor Ort einen Austausch von trans* Personen untereinander, schaffen Raum für gegenseitige Stärkung, bieten individuelle Beratung an, unterstützen und begleiten trans* Menschen auf ihrem Weg, verweisen an fachkundige Personen und Anlaufstellen, erstellen Publikationen zu verschiedensten Themen, sensibilisieren die Gesamtgesellschaft und Vieles mehr.

In den Mitgliedsgruppen des NGVT* NRW sind viele unterschiedliche Menschen vertreten und engagiert, die gemeinsam haben, dass sie den Begriff „trans*“ oder einen ähnlichen Begriff für sich oder für ihre Vergangenheit als zutreffend empfinden. Dabei ist ein breites Spektrum verschiedener Geschlechter und verschiedener Arten Geschlechtlichkeit auszudrücken und zu leben vertreten. Dieser umfasst sich binär verortende trans* Menschen, die also Männer oder Frauen sind, sowie nicht-binäre Menschen, die sich beispielsweise als „sowohl als auch“ oder „weder-noch“ definieren. Der Verband setzt sich für eine gesteigerte Sichtbarkeit und Akzeptanz dieser geschlechtlichen Vielfalt ein und bildet sie in seinen Strukturen ab.

Das NGVT* NRW bündelt die Kompetenzen der Mitgliedsgruppen und fördert den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen ihnen. Auch unterstützt der Verband die Mitgliedsgruppen in ihrer Öffentlichkeitsarbeit und nimmt als landesweit sichtbare Struktur Anfragen von trans* Menschen, Angehörigen, Institutionen und Fachkräften entgegen, die er gegebenenfalls an lokale Gruppen weiterleitet. Sprachrohr des Netzwerks ist der Vorstand, der von der Mitgliederversammlung gewählt wird. Dieser fragt die Bedarfe und Wünsche der Mitgliedsgruppen ab und vertritt diese nach außen.

Das Netzwerk arbeitet eng mit der Landeskoordination Trans* NRW zusammen und wird von dieser in seiner Arbeit unterstützt.

Zudem kooperiert das Netzwerk mit anderen Vertreter*innen der LSBTIQ*-Communitys, der Wohlfahrt und vielen weiteren ehrenamtlichen und hauptamtlichen Strukturen und sucht den Kontakt zu Behörden, der Medizin und öffentlichen Institutionen.

Gefördert vom: