Peerberater*innen-Qualifizierung gestartet

Am vergangenen Wochenende, am 10. und 11. August, ist in der Jugendherberge Dortmund die Trans*-Peerberater*innen-Qualifizierung 2019 des NGVT* NRW gestartet.

Die Fachqualifizierung richtet sich an trans* Menschen, die in NRW andere trans* Menschen beraten oder beraten möchten. Ziel der Qualifizierung ist es, Trans*-Peerberater*innen durch die Vermittlung und Vertiefung von fachlichen Grundlagen für die Beratungstätigkeit, den Aufbau von Verweiskompetenz und die Stärkung von Beratungskompetenzen in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Die Qualifizierung besteht aus fünf Modulen zu jeweils einem thematischen Schwerpunkt, die von unterschiedlichen externen Referent*innen geleitet werden.

Der erste Tag des Einführungsmoduls widmete sich dem Thema Haltungen in der Trans*-Beratung, einer persönlichen Standortbestimmung und den Spezifika von Peer- und Angehörigenberatung. Der Fokus des zweiten Tages lag auf intersektionalitätssensibler Beratung.

Wir bedanken uns bei der großartigen Referentin Hannah Engelmann und den engagierten Teilnehmer*innen und freuen uns auf das nächste Modul zum Thema „Beratungsbedarfe nicht-binärer Menschen“, das am 7. und 8. September in Dortmund stattfinden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.