/ / /

2. Modul der Trans*-Peerberater*innen-Qualifizierung

Am 7. und 8. September 2019 fand das zweite Modul der Trans*-Peerberater*innen-Qualifizierung des NGVT* NRW statt. Aufbauend auf den Erkenntnissen aus dem ersten Modul setzten sich die Teilnehmer*innen am zweiten Seminarwochenende unter der Leitung von Né Fink mit spezifischen Beratungsbedarfen abinärer bzw. nicht-binärer Menschen auseinander. Von den Teilnehmer*innen war zuvor ein besonderer Wissensbedarf hinsichtlich dieses […]

Weiterlesen…

/Nicht-binär

Nicht-binäre Menschen haben ein Geschlecht, das in das binäre Geschlechtermodell nicht passt, weil sie nicht, nicht ganz oder nicht immer „männlich“ oder „weiblich“ sind.

Oft werden auch der englische Begriff „nonbinary“ und das Substantiv Enby (abgeleitet von „nb“ für „nonbinary“) verwendet. Nicht-binär ist ein Überbegriff für verschiedene Geschlechter. Manche nicht-binäre Menschen haben ein Geschlecht „zwischen männlich und weiblich“, manche verorten sich völlig unabhängig von diesem Zweiersystem und manche erleben ihr Geschlecht als fließend (genderfluid), d.h. nicht dauerhaft festgelegt.

Die Geschlechtsidentität bzw. das Geschlecht ist wie bei allen anderen Menschen unabhängig davon, wie der Körper der Person aussieht, welcher Geschlechtseintrag im Personalausweis steht oder welche sexuelle Orientierung die Person hat. Viele nicht-binäre Menschen bezeichnen sich als trans*; dies trifft jedoch nicht auf alle zu.

Übersicht