/Geschlechtliche Identität

Das innere Wissen und/oder Gefühl, weiblich, männlich, trans*, inter*, zwischen den Geschlechtern, jenseits der Geschlechter, weder-noch usw. zu sein – das ist die geschlechtliche Identität.

Die Geschlechtsidentität ist unabhängig vom Körper. Cis Personen gehen häufig davon aus, dass beides automatisch zusammengehört (zum Beispiel, dass ein Mensch mit einem Körper, der von seinem Umfeld als „männlich“ eingeordnet wird, auch ein Mann ist). Dies ist jedoch nicht der Fall.

Im Juni 2011 verabschiedete der UN-Menschenrechtsrat eine Resolution, wonach niemand wegen der eigenen Geschlechtsidentität (gender identity) verfolgt und diskriminiert werden darf.

Übersicht