Beratungsangebote während der COVID-19-Pandemie

Zahlreiche Beratungsstellen, Trans*-(Selbsthilfe-)Gruppen, Jugendtreffs und weitere Initiativen von und für trans* Menschen in Nordrhein-Westfalen bieten auch während der COVID-19-Pandemie Beratungen für trans* Menschen und ihre An- und Zugehörigen an. Beratungen finden zurzeit telefonisch, per Videotelefonie, Chat und/oder per Mail statt. Auch einige Gruppenangebote – insbesondere, aber nicht nur Angebote für trans* Jugendliche – werden online fortgeführt.

Wir empfehlen, direkt bei den jeweiligen Stellen bzw. Gruppen anzufragen, ob und in welcher Form zurzeit Beratungen und Austauschformate angeboten werden. Kontaktmöglichkeiten zu den vielfältigen Angeboten in NRW finden sich hier.

Wie bereits erwähnt, hat der Bundesverband Trans* (BVT*) eine Webseite mit Informationen für trans* Menschen angesichts der COVID-19-Pandemie eingerichtet, die laufend ergänzt wird. Diese Seite bietet auch eine wachsende bundesweite Zusammenstellung von aktuellen (Beratungs-)Angeboten für trans* Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.